Auswärtssieg gegen den EHC Micheldorf

hp_temp.png-EC St Marein

Mit dem Heimspiel am Freitag und dem Auswärtsspiel am Sonntag stand das Wochenende im Zeichen des EHC Micheldorf.

Die Wölfe starteten konzentriert in das Spiel und konnten Dank einem Treffer von Thomas Hafner in der 10. Minute das erste Drittel für sich entscheiden. Mit warmem Tee verpflegt wurde die Drittelpause auf der Wechselbank verbracht, während die Heimmannschaft die Eisfläche vom Schee befreite.

In der 23. Spielminute konnten die Hausherren wieder ausgleichen, jedoch stellte Thomas Podgorsek mit seinem Treffer in der 26. Minute die Führung der Wölfe wieder her. Noch im zweiten Drittel konnten die Mareiner Cracks durch einen weiteren Treffer von Podgorsek und ein Tor von Kapitän Didi Dohr auf 1:4 erhöhen.

Im letzten Drittel traf Martin Lindl in der 49. Minute zum 1:5. Die Hausherren erzielten in der 51. Minute das 2:5, was auch den Endstand einer ausgesprochen fairen Partie darstellte.

 

Drittelergebnisse: 0:1, 1:3, 1:1,

Strafminuten: 22 bzw. 18

Torschützen für St. Marein: Hafner, Podgorsek (2x), Dohr, Lindl