Niederlage gegen die Eisraupen

Im ersten Auswärtsspiel der Saison 2017/18 verschlafen die St. Mareiner Wölfe den Spielbeginn und kommen in den ersten 10 Minuten durch eine unkonzentrierte und lieblose Spielweise regelrecht unter die Räder. Die Mannschaft der Eisraupen nützt dies eiskalt aus und somit steht es nach 13 gespielten Minuten bereits 5:0 für die Hausherren. Die drei Stangenschüsse der Mareiner zeugen zwar von vorhandenen Chancen, spiegeln sich jedoch nicht im Resultat wieder. Als die Wölfe das 5:1 erzielen, geht ein Ruck durch die Mannschaft, alle Spieler sind nun bei der Sache, doch war das noch rechtzeitig?

 

Im zweiten und dritten Drittel spielen die Wölfe wie ausgewechselt, können die erspielten Chancen jedoch nicht verwerten und so geht das Spiel nach zwei unentschiedenen Spielabschitten mit 6:2 an die Eisraupen.

 

Nun heißt es: Kopf hoch, die Lektionen lernen und mit Blick nach vorne und der nötigen Konzentration in die nächste Heimpartie am 15.12. gegen den EC 13 St. Salvator starten.

 

Torschütze für St. Marein: Podgorsek (2)

Strafminuten: 49 bzw. 18