Heimsieg gegen Grafenstein

Nach einem fulminanten Start und drei erzielten Toren durch die Wölfe lehnten sich die St. Mareiner Cracks beim Spielstand 3:0 nach dem ersten Drittel zu sehr zurück, wodurch sich die Gäste wieder zurück ins Spiel kämpfen können. So startet der letzte Spielabschnitt mit dem Stand 3:3. Endlich zeigen die Wölfe den zuvor vermissten Kampfgeist, erspielen Chance um Chance und können das Spiel schließlich mit 4:3 für sich entscheiden.